Über Uns

بسم الله الرحمن الرحیم
Im Namen Gottes, des Barmherzigen, des Allerbarmers

Die Islamische Kulturgemeinde der Iraner in Berlin ist durch die Initiative einer Gruppe von in Berlin lebenden iranischen Studenten gegründet worden, mit dem Ziel der Darstellung und Erweckung der islamischen Ideale und Werte und wurde als ein Verein im Jahr 2003 im Berliner Vereinsregister eingetragen.

Die Islamische Kulturgemeinde der Iraner in Berlin – im Folgenden „IKIB“ genannt – zeigt die Ausgewogenheit und Gerechtigkeit, so wie die humanitären Werte, die im Islam grundsätzlich auf der Basis von Verstand, Weisheit, Charakter, Idealismus, und Dankbarkeit basieren, um sie mit den Menschen zu teilen und so die Würde aller Menschen, vor allem „die Würde der Anderen“, zu wahren.

„IKIB“ ist von Menschen für Menschen jeglicher Herkunft gegründet worden und dient einerseits der Erweckung der religiösen Werte bei den Mitgliedern und Interessierten, durch Freitagsgebete, Bittgebete, und die Zuwendung zum Erhabenen Gott mit Wünschen und Bedürfnissen, andererseits werden auch theologische und kulturelle Veranstaltungen zu entsprechenden Anlässen veranstaltet.

Auch soziale und gesellschaftliche Dienste in der Gesellschaft stehen hier zur Verfügung, wie theologische Eheschließungen, Konvertierungen und entsprechende Zeremonien. Auch theologische Scheidungen werden hier – wenn es den sein muß – durchgeführt.
Es werden zudem Beratungen für die Besucher durch kompetente Theologen bei familiären und persönlichen Problemen angeboten.
Sturheit, Egoismus und Rauheit im Benehmen in der Gesellschaft und mit den Anderen wird strikt abgelehnt. Es wird großer Wert auf die Beachtung der Menschenrechte gelegt und den Besuchern der Veranstaltungen wird nahe gelegt, sich in der Gesellschaft, in der sie Leben, gut zu benehmen und die Anderen würdevoll zu behandeln.

Es werden auch Hilfeleistungen für Bedürftige erbracht, und den Menschen wird die Pflege des Lebensraumes nahe gelegt und betont, dass die Menschen, wo sie auch leben, gute Bürger sein sollen und immer auf Basis von Logik und Respekt mit den Anderen in der Gesellschaft und der Umwelt umgehen. Sie sollen Liebe, Respekt und gute Beziehungen zu allen Anderen würdig und ebenbürtig in der Welt verbreiten.

Im Jahre 2006 kam Herr Seyed Ibrahim Hâshemian als erster Imam für die IKIB der Islamischen Kulturgemeinde der Iraner in Berlin und war sehr populär und hat gute Aktivitäten ins Leben gerufen.

Nun ist Hodjatol Islam Herr Nicknedjad der Imam und der Leiter des IKIB.